Ein Sommer, der keiner war. So könnte die 2021er Ausgabe der „wärmsten“ Jahreszeit in die Geschichtsbücher eingehen. Zwar gab es einige warme Tage, doch insgesamt waren die letzten Wochen außergewöhnlich nass und kalt. Diesen Zustand bemängeln auch die Winzer in den Weinbergen, denn der Reifegrad der Trauben fällt deutlich hinter den letzten Jahren zurück. Zum aktuellen Zeitpunkt bedeutet das aber nicht, dass man den Jahrgang abschreiben sollte. Frische haben wir in Deutschland in den letzten Jahren suchen müssen, um ausbalancierte Weine herzustellen. Jetzt haben wir sie in Fülle...

Einer, dem es immer gelungen ist, die Frische in seinen Weinen zu erhalten, ist Peter Wagner. Obwohl er am wärmsten Fleck Deutschlands arbeitet, hat er es geschafft, durch frühe Lese und gekonntes Arbeiten im Keller schlanke Weine herzustellen. Dafür wurde er vor Kurzem von einem der einflussreichsten Wein-Führer Deutschlands als Aufsteiger des Jahres ausgezeichnet.

Sein Einstiegsgrauburgunder hat bereits einen festen Platz im meinelese Sortiment und der neue Jahrgang soll da keine Ausnahme sein. Der Wein heißt jetzt Grauburgunder vom Löss, Bezug nehmend auf den Boden des Jahres 2021. Dieser herangewehte Gesteinsstaub bedeckt die Weinberge für diesen Wein und ähnlich luftig-leicht präsentiert sich der Wein. So kommt zumindest im Glas Sommergefühle auf.

Der Wein duftet nach grünem Apfel, Birne und dezent nach Walnüssen. Am Gaumen ist er frisch und belebend, zeigt aber auch Kraft und Intensität.

89/100 Punkte Konstantin Baum

Jahrgang:
2020
Mengenangabe Flasche:
0,75 l
Weinart:
Weißwein
Rebsorte:
Grauburgunder
Geschmack:
trocken
Alkoholgehalt:
12,5%
Ausbau:
Edelstahlfass
Trinktemperatur:
10-12
Trinkreife:
2021 - 2026
Herkunft:
Deutschland
Region:
Baden
Weingut:
Peter Wagner 79235 Vogtsburg Oberrotweil
Ökosiegel:
konventionell
Zusatzstoffe:
enthält Sulfite
Lieferzeit:
innerhalb von 3 Werktagen