Ich kann viel über Wein reden und schreiben. Manchmal kann ich mich sogar über Wein streiten. Es gibt aber auch Weine, über die man gar nicht viel reden muss. Das meine ich gar nicht abwertend, denn die Eingängigkeit, die manche Weine mit sich bringen, verhilft ihnen oft zu großem Erfolg. Ein gutes Beispiel dafür ist der Prosecco.

Prosecco hat in den letzten Jahrzehnten viel Erfolg gehabt und ist heute wirklich in allen Mündern. Ein Exemplar, dass mir schon seit vielen Jahren besonders gut gefällt, ist der Terre di Marca. Ein aromatischer Spumante, der zugleich fruchtig und frisch ist. Bevor ich jetzt doch wieder zu viel über den Wein rede, hier nur ein kurzer Tipp: Trinkt Prosecco zu leichten Speisen. Gedämpfter Fisch, Wiener Schnitzel oder ein Meeresfrüchterisotto sind sehr gute Partner für diesen Wein, der oft nur als Aperitif eingesetzt wird.

Der Prosecco duftet nach Zitrone, grünem Apfel und Maracuja. Am Gaumen ist er saftig und intensiv mit einem feinen Mousseux, einer belebenden Säure und einem langen Abgang.

89/100 Punkte Konstantin Baum

Jahrgang:
2020
Mengenangabe Flasche:
0,75 l
Weinart:
Schaumwein
Rebsorte:
Glera
Geschmack:
trocken
Alkoholgehalt:
11,5%
Ausbau:
Edelstahlfass
Trinktemperatur:
9 - 11
Trinkreife:
2022 - 2026
Herkunft:
Italien
Region:
Prosecco
Weingut:
Corvezzo 31040 Cessalto
Ökosiegel:
biologisch
Zusatzstoffe:
enthält Sulfite
Lieferzeit:
innerhalb von 3 Werktagen