„Wann kommt der Arcum zurück?“ Diese Frage wurde mir in den letzten Monaten mehrmals gestellt. Der intensive Rotwein aus dem Veneto ist einer der beliebtesten Weine aus meiner Kollektion und, ja, er ist zurück …

In Luca Fedrigos kleinem Weingut in Veneto, an der Stadtgrenze von Verona, entsteht dieses Cuvee aus den hier heimischen Sorten. Luca hat sein Handwerk bei Quintarelli, einem Star des Valpolicellas, gelernt und sich nach 10 Lehrjahren selbstständig gemacht. Seine Weine sind außergewöhnlich, haben Charakter und gehören zu den besten der Region.

Der Arcum ist ein Ripasso, der mit einem Anteil von getrockneten Trauben aus der Amaroneherstellung vergoren wird. Die klassischen Rebsorten Corvina, Rondinella und Molinara werden gelesen, und auch im Keller läuft alles sehr traditionell ab. Luca verwendet große alte Holzfässer und lässt seine Weine lange reifen, bevor sie verkauft werden. Trotzdem hat er sich mit dem Konsortium in der Region zerstritten und in den letzten Jahren aufgehört, die rechtlich geschützten Begriffe Amarone und Ripasso auf das Etikett zu schreiben. „Das ist mir einfach zu viel Politik und Papierkram. Außerdem geht es denen doch nur darum, dass noch mehr Amarone verkauft wird. Ich will stattdessen die besten Weine herstellen, die meine Weinberge hervorbringen können!“

Der Wein duftet nach Kirschen, Orangen und Pflaumen. Er ist komplex und intensiv. Am Gaumen zeigt er sich geschmeidig und samtig mit einem langen Abgang.

91/100 Punkten Konstantin Baum

Jahrgang:
2019
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Cuvée Rot
Geschmack:
trocken
Alkoholgehalt:
14,5%
Ausbau:
Holzfass
Trinktemperatur:
16 - 18
Trinkreife:
2022 - 2032
Herkunft:
Italien
Ökosiegel:
konventionell
Zusatzstoffe:
enthält Sulfite
Lieferzeit:
innerhalb von 3 Werktagen