Der Winter hat uns in seinen eisigen Klauen. Die kalte Luft kriecht durch die Ritzen und unter die Haut, macht sich in uns breit und bringt uns zum Bibbern. Natürlich sorgen diese Umstände dafür, dass wir unser Verhalten verändern. Statt an die frische Luft zieht es uns in die warme Stube, und auch der leichte Salat befriedigt unsere Gelüste nicht, wie es noch im Sommer der Fall war. Ihr wisst, worauf ich hinaus will: Wir brauchen Winterweine!

Zu dieser Jahreszeit trinke ich gerne mollige Weine, die einen nicht nur erfrischen, sondern einen auch wärmen und ein sehr gutes Beispiel dafür ist der neue Jahrgang des beliebten Boemondo. Dieser Bio-Primitivo aus dem sonnigen Süden Italiens kombiniert reife Frucht mit würzigen Noten und ist genau der richtige Wein zum Aufwärmen am prasselnden Kaminfeuer.

Der Wein duftet nach Dörrobst, Brombeermarmelade, Zimt und Kreuzkümmel. Am Gaumen ist er reichhaltig und intensiv, ohne dass er fett und süß am Gaumen klebt, wie manch anderer Primitivo.

91/100 Punkte Konstantin Baum

Jahrgang:
2017
Mengenangabe Flasche:
0,75 l
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Primitivo
Geschmack:
trocken
Alkoholgehalt:
14%
Ausbau:
Barrique
Trinktemperatur:
16 - 18
Trinkreife:
2021 - 2026
Herkunft:
Italien
Region:
Apulien
Weingut:
Duca Carlo Guarini 73020 Scorrano
Ökosiegel:
biologisch
Zusatzstoffe:
enthält Sulfite
Lieferzeit:
innerhalb von 3 Werktagen